Wozu New Media Journalism studieren?

Die Medienbranche wandelt sich in rasender Geschwindigkeit. Um als Journalist in der digitalen Welt erfolgreich zu sein, genügt gutes Handwerk bei der Recherche und der Produktion von Inhalten nicht mehr. Journalisten arbeiten zukünftig crossmedial, kennen digitale Arbeitsabläufe und kommunizieren dialogisch mit ihren Rezipienten. Der Masterstudiengang New Media Journalism bietet Medienschaffenden die Chance, diese Herausforderungen berufsbegleitend anzugehen.

Von Crossmedia-Produktion bis Medienökonomie

Die Inhalte des Masterprogramms New Media Journalism orientieren sich an den aktuellen Bedürfnissen der Medienbranche und werden fortwährend angepasst. Neue digitale Formate und Techniken bei Recherche und Content-Produktion stehen genauso im Fokus wie Redaktionsmanagement, internationales Medienrecht und Online-Geschäftsmodelle. Absolventen qualifizieren sich so in besonderer Weise für Führungsaufgaben in Redaktion und Verlagsleitung.

Praxisbezogen, akademisch fundiert und aktuell

Die Studierenden und Absolventen des Studiengangs sind unsere besten Fürsprecher: »Ich empfehle New Media Journalim allen Journalisten, die ihren Beruf auch in zehn Jahren noch machen wollen«, sagt einer unserer Alumni. Wir geben »einen fundierten Überblick darüber, wie Inhalte multimedial und crossmedial präsentiert werden können«, so eine anderer Kommentar. Was unsere Absolventen antreibt? Beim digitalen Wandel »weder in der Masse mitschwimmen noch hinterherhinken, sondern – im Gegenteil – vorangehen.«

NMJ-News

  • Journalismus und Gesellschaft – Studierende üben zum Start von New Media Journalism Selbstreflexion
    Wer als Journalist erfolgreich sein möchte, muss nicht nur sein Handwerkszeug (von der  Recherche bis zur multi- und crossmedialen Präsentation) beherrschen, sondern auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen erkennen und verstehen. Denn Journalismus ist kein Selbstzweck wie etwa gute Literatur. „Irgendwas mit Medien“ war der Slogan der Generation Praktikum. Diejenigen, die sich heute für den Journalismus…
  • Alumni auf Stippvisite
    Großes Wiedersehen an der Leipzig School of Media (LSoM): Der Jahrgang 2011 des Masterstudiengangs New Media Journalism ist am vergangenen Wochenende in der sächsischen Metropole zusammengekommen, um in Erinnerungen zu schwelgen und sich privat wie beruflich auszutauschen. "Wir sind über eine Facebook-Gruppe immer in Kontakt geblieben. Wir hatten es ja auch gut miteinander.…
  • Multimedia Reportagen: Studierende veröffentlichen Projektarbeiten
    Videos, interaktive Karten, Social-Media-Fundstücke oder 360-Grad-Bilder – im Werkzeugkasten des digitalen Journalismus liegen heute eine Vielzahl von Instrumenten bereit, um Geschichten multimedial zu erzählen. Die Studierenden des Jahrgangs 2016 im Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) haben den Einsatz solcher Elemente intensiv getestet und Projektarbeiten erstellt. Die Ergebnisse sind spannend, vielseitig und sehenswert.
Alle Beiträge anzeigen