Kategorie Archive: Veranstaltung

Journalismus europäisch vernetzt studieren: Bewerbungsphase für New Media Journalism 2016 hat begonnen

Im Masterstudiengang New Media Journalism geht es um Journalismus in Zeiten des digitalen Medienwandels. Symbolbild: Rawpixel Ltd./Fotolia

Studieninteressierte können sich ab sofort wieder für den berufsbegleitenden Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) bewerben. Der inzwischen achte Jahrgang des europäisch vernetzten Masterprogramms startet im Oktober 2016.

Weiterlesen...

Medienlizenzrecht und Digital Rights Management

Thema dieses Modulkurses ist der für die Medienwirtschaft unverzichtbare lizenzvertragliche Bereich. Gegenstand sind die Lizenzvertragstypen und ihre rechtliche Ausgestaltung. Hinzu tritt das Digital Rights Management, das eine rechtliche Grundlage moderner Content-Verwaltung bildet. Im abschließenden Seminar werden die rechtlichen Regelungen von Multimedia vertieft.

Weiterlesen...

Sociale Media Manager: Schreiben für das Social Web | Prüfungscoaching

Social Media erfordern eine neue Ansprache: offen, dialogorientiert, auf Augenhöhe. Die Teilnehmer lernen, wie sie ihre Organisation im Social Web effizient und authentisch darstellen können. Welche Plattform eignet sich für welche Themen? Wie werden Inhalte verteilt? Worauf kommt es im Dialog mit den Nutzer und Kunden via Blog oder Social Network an? Diese und weitere Fragen werden im Kurs geklärt und das theoretische Wissen in praktischen Übungen und Diskussionen erprobt.

Weiterlesen...

Social Media Manager: Prozesse für Social Media | Rechtliche Grundlagen und Guidelines

Im Social Web werden Konsumenten zu "Prosumern" und Meinungsbildern, die sich über räumliche und zeitliche Grenzen hinweg zu Interessensgruppen zusammenschließen können. Wie können und sollten Unternehmen und Organisationen mit den Diskussionen im Social Web umgehen? Mit welchen Mitteln können sie sinnvoll und professionell steuernd eingreifen, um Image und Reputation zu verbessern, Krisen vorzubeugen oder Unzufriedenheit entgegenzuwirken?

Weiterlesen...

Social Media Manager: Vertrauen und Kontrollverlust 2.0: Reputationsmanagement und Krisenkommunikation im Social Web

Welche Rahmenbedingungen müssen für den Einsatz von Social Media geschaffen werden? Welche rechtlichen Stolperfallen gibt es im Social Web? Und wie lassen sich die Social Media Workflows effizient gestalten? Der Kurs gibt Antworten auf diese und weitere Fragen um die Organisation und Implementierung von Social Media in Unternehmen und Organisationen.

Weiterlesen...

Social Media Manager: Strategien und Kampagnen zielgruppengerecht entwickeln

Stiller Beobachter, reaktiver Kommunikator oder proaktiver Community-Manager? Die Teilnehmer erfahren, wie Unternehmen am Social Web Unternehmen partizipieren können – und welche Option die passende für das eigene Unternehmen und die eigenen Zielgruppen ist. Das Modul vermittelt die zentralen Komponenten und das Vorgehen zur Entwicklung einer zielgruppengerechten, unternehmensadäquaten Social-Media-Strategie.

Weiterlesen...

Social Media Manager: Social Media in Unternehmen | Social Media Governance

Wir bringen Licht in den Begriffs- und Mediendschungel: Die Teilnehmer erhalten zunächst einen Überblick über die Entwicklung und Prinzipien des Social Web, von den technologischen Grundlagen bis zu Crowdsourcing und Wikinomics. Sie lernen die verschiedenen Ausprägungsformen und Gestaltungsmöglichkeiten von Social Media ebenso wie die Besonderheiten und Stolpersteine des Social Media Marketing und die Wirkungen und Potenziale von Social Media für die Pressearbeit kennen. Darüber hinaus werden die Einsatzfelder von Social Media im Unternehmens- und Organisationskontext beleuchtet. Im zweiten Teil des Seminares steht der Status quo in Sachen Strukturen und Strategien im Mittelpunkt: Wie sind deutsche Unternehmen und Organisationen für die Kommunikation im Social Web aufgestellt, welche Entwicklungen hat es gegeben, wo liegen Optimierungspotenziale?

Weiterlesen...

Social Media Manager: Reputationsmanagement und Krisenkommunikation im Social Web

Im Social Web werden Konsumenten zu "Prosumern" und Meinungsbildern, die sich über räumliche und zeitliche Grenzen hinweg zu Interessensgruppen zusammenschließen können. Wie können und sollten Unternehmen und Organisationen mit den Diskussionen im Social Web umgehen? Mit welchen Mitteln können sie sinnvoll und professionell steuernd eingreifen, um Image und Reputation zu verbessern, Krisen vorzubeugen oder Unzufriedenheit entgegenzuwirken?

Weiterlesen...

Inhaltserstellung in der Auftragspublizistik: Übung

Dieses Modul kann nur in Kombination mit JM1-3 besucht werden. Es werden detailliert und in methodischer Idealisierung die behandelten Arbeitsschritte und -prozesse komplex und unter Praxissimulation geübt. Beispielsweise werden ausgehend von konkreten und crossmedial ausgerichteten Aufgabenstellungen Textbeiträge für ein Print- und ein Online-Instrument erstellt.

Weiterlesen...

Crossmediale Informationsentstehung und Bewertung journalistischer Aussagen

Dieser Modulkurs widmet sich den zentralen Fragen nach den Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren der journalistischen Aussagenproduktion, bspw. user generated content. Zunächst werden dazu theoretische Modelle diskutiert. Anschließend soll anhand praktischer Übungen die kritische Reflexion über die Beeinflussung der journalistischen Aussagenproduktion - auch durch die PR - gefördert werden. Dabei werden auch die aktuellen Erkenntnisse aus der Kommunikatorforschung betrachtet.

Weiterlesen...