Lukas Augustin

Fachbereich: Visual Storytelling, Dramaturgie, Filmschnitt und Editing
Tätigkeit: Journalist, Autor und Regisseur
Unternehmen: Norddeutscher Rundfunk, Augustin Pictures

Lukas Augustin hat sich schon während seines Studiums selbständig gemacht und als freier Journalist Kurzfilme gedreht – unter anderem in Krisengebieten wie Afghanistan, Somalia und dem Kongo (DRC). Nach dem Studium begleitete er ein Jahr lang Täter und Opfer des Völkermords in Ruanda. Daraus entstand der lange Dokumentarfilm Unversöhnt für den NDR. Mit diesem Film hat Lukas in London den CNN Journalist Award gewonnen. Die Produktion ist nominiert für den Grimme Preis und für den deutschen Dokumentarfilmpreis. Gefördert vom Pulitzer Center for Crisis Reporting ist daraus in Zusammenarbeit mit Niklas Schenck auch eine Titelgeschichte für Chrismon und ein multimedialer Longread Love for my enemies entstanden. The Atavist hat ‘Love for my enemies’ veröffentlicht - von der American Society of Magazine Editors wurde die Geschichte für den National Magazine Award nominiert. Neben der Recherche an weiteren Langfilmen arbeitet Lukas Augustin auch als Autor für den NDR für "Panorama - Die Reporter“, gibt Seminare u.a. an der Akademie für Publizistik in Hamburg und lebt in Berlin