Neues aus dem Studiengang

Eine Liebesgeschichte klärt über Deep Fakes auf

Mehr und mehr gefälschte Videos, sogenannte Deep Fakes, tauchen im Internet auf.

Vom Gesicht über die Mimik bis hin zur Stimme: Alles kann immer einfacher und realistischer gefälscht werden. Deep Fakes sind Videos, die durch künstliche Intelligenz erstellt werden. Sie enthalten falsche, aber sehr echt wirkende bewegte Bilder. Wem vertrauen wir noch, wenn digitale Technik jede Realität verfälschen kann?  Zehn Studierende aus dem berufsbegleitenden Studiengang New Media Journalism (NMJ) greifen im Modul "Medienethik" die Thematik auf und…
Weiterlesen...

Frühlingszeit ist Frühbucherzeit

Die berufliche Karriere weiterentwickeln, digitale Kompetenzen ausbauen, Qualifikationslücken schließen: Mit dem Frühbucherrabatt beim Masterstudiengang New Media Journalism erhalten Sie einen Impuls, um Weiterbildungen zu beginnen, die Sie sich für 2019 vorgenommen haben.  Das Masterprogramm New Media Journalism wird berufsbegleitend absolviert. Bewerber, die sich frühzeitig für ein Masterstudium ab Oktober 2019 entschließen, sparen mit dem Frühbucherrabatt Studiengebühren. Frühbucherrabatt bis Ende März Wer seine Bewerbungsunterlagen bis 31.03.2019 einreicht…
Weiterlesen...

Fake News: Fisch trifft auf künstliche Intelligenz mit Liebe zur Deadline

Gedanken und Reflexionen zum Auftaktmodul des NMJ-Jahrgangs mit ausgewählten studentischen Werkstattbeiträgen. (Foto: LSoM)

Über die Zukunft des Journalismus und persönliche Perspektiven Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus? Die Antwort auf diese Frage hängt vor allem davon ab, wen man fragt. Erscheint die letzte gedruckte Zeitung wirklich 2034? Schreiben Computerprogramme irgendwann Kommentare und der öffentliche Diskurs ist algorithmusgesteuert? Zum Auftakt des Jahrgangs 2018-2020 des Masters New Media Journalism haben sich die Studierenden mit ihrer eigenen Zukunft auseinandergesetzt. Journalistisch…
Weiterlesen...

NMJ-Studierende zu Gast bei news.de

New Media Journalism Studierende, Mitarbeiter von news.de und Michael Geffken, Geschäftsführer Leipzig School of Media, beim #mediaimpuls in den Räumen von news.de

Wenn Algorithmen Texte schreiben Dann entstehen automatisiert Artikel zum TV-Programm, Wettervorhersagen und Fußballberichte. In der Reihe #mediaimpuls besuchte die Studierenden der Leipzig School of Media am 15.11. das Nachrichtenportal news.de und erlebten die Arbeit mit einem Textautomatisierungsprogramm in der Praxis. Das überregionale und unabhängige Nachrichtenportal news.de setzt schon lange einen Webservice für Textautomatisierung ein. Für #mediaimpuls öffnete news.de seine Räume und stellte die mit einem…
Weiterlesen...

New-Media-Journalism-Master Nr. 10 ist angelaufen

Die neuen Studierenden im Masterstudiengang New Media Journalism

Der berufsbegleitende Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) ist Ende Oktober 2018 in die 10. Runde gegangen: Studierende aus Deutschland und der Schweiz begannen ihr erstes von zehn Modulen, umrahmt von einer Begrüßung durch die austragenden Schulen und einer Immatrikulationsfeier in Leipzig. Die neuen Studierenden stammen aus ganz unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, ein Grossteil aus dem Journalismus, einige haben schon viel Erfahrung mit neuen journalistischen Formen, manche suchen…
Weiterlesen...

New Media Journalism liefert „essentielle Antworten auf brennende Fragen“

Palina Milling, Absolventin des internationalen Masterstudiengangs "New Media Journalism" an der Leipzig School of Media (Foto: privat)

Der internationale Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) geht im Oktober in die nächste Runde. Die Herausforderungen in der Medienbranche sind so vielfältig wie unsere Absolventen, von denen wir einige vorstellen möchten. Dieses Mal: Palina Milling (NMJ-Jahrgang 2011). Nach einem Germanistik-Magisterstudium in Minsk arbeitete sie unter anderem für die Nationale Staatliche Fernseh- und Rundfunkgesellschaft Weißrusslands und als Dozentin für deutsche Sprache. Derzeit arbeitet sie beim Westdeutschen…
Weiterlesen...

New Media Journalism „ist wie eine tolle Bergwanderung“

Alexandra Stark, Absolventin des internationalen Masterstudiengangs "New Media Journalism" an der Leipzig School of Media (Foto: Monika Hame)

Der internationale Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) geht im Oktober in die nächste Runde. Die Herausforderungen in der Medienbranche sind so vielfältig wie unsere Absolventen, von denen wir einige vorstellen möchten. Dieses Mal: Alexandra Stark, geboren 1970 in Winterthur (Schweiz). Sie war Studentin des ersten NMJ-Jahrgangs anno 2008, arbeitet als freie Journalistin für diverse Medien und ist seit 2010 Studienleiterin für die Diplomausbildung Journalismus am…
Weiterlesen...

New Media Journalism – „Ein ideales Angebot“

Max Josef Hajda, Absolvent des internationalen Masterstudiengangs „New Media Journalism“ an der Leipzig School of Media (Foto: privat)

Der internationale Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ) geht im Oktober in die nächste Runde. Die Herausforderungen in der Medienbranche sind so vielfältig wie unsere Absolventen, von denen wir einige vorstellen möchten. Den Auftakt macht Max Josef Hajda (NMJ-Jahrgang 2014). Der 1983 geborene ist Geschäftsführer der Gesellschaft für Netzwerk- und Betriebsprozessoptimierung (GfN mbH), einer Agentur für Online-Marketing in München. Nebenbei arbeitet er als Dozent. Er ist…
Weiterlesen...

Studierende und Alumni werben Studierende

Die Leipzig School of Media startet erneut die Aktion „Studierende/Alumni werben Studierende“ und belohnt die Werbung jedes neuen Studierenden mit 250,- Euro. (Foto: iStock)

In wenigen Wochen immatrikuliert die Leipzig School of Media (LSoM) die neuen Studienjahrgänge. Die LSoM ruft alle ihre Studierenden sowie Alumni auf, als Botschafter/-in aktiv zu werden und die Masterstudiengänge weiterzuempfehlen. Dieses Engagement wird mit einer attraktiven Geldprämie belohnt. Für jeden neuen Studierenden, der sich auf Empfehlung eines Studierenden oder Alumni hin zum Wintersemester 2018/19 in einen der Masterstudiengänge Corporate Media, New Media Journalism oder…
Weiterlesen...

Antwort an Ex-„Bild“-Chefin: Ein gutes Journalistik-Studium bietet viel mehr als nur ein Volontariat

Kommunikationswissenschaftler Dr. Tobias D. Höhn schreibt eine Replik auf ein Interview der ehemaligen "Bild"-Chefredakteurin Tanit Koch.

„Ein Volontariat ist ein etablierter Weg in den Beruf, ein gutes Journalistik-Studium kann dies ebenso leisten – und mehr“, sagt der Kommunikationswissenschaftler Dr. Tobias D. Höhn. Er reagiert damit auf ein Interview der ehemaligen „Bild“-Chefredakteurin Tanit Koch, in dem diese vor Kurzem angehenden Journalisten vom klassischen Journalistik-Studium an einer Hochschule abriet. In seiner Replik plädiert Höhn für eine praxisnahe und zugleich wissenschaftlich fundierte Ausbildung von…
Weiterlesen...