NMJ-Absolventen in Leipzig feierlich verabschiedet

Feierliche Verabschiedung der Absolventen des Masterstudiengangs New Media Journalism auf dem Mediencampus Villa Ida in Leipzig. (Foto: LSoM)

Absolventen des Masterstudiengangs New Media Journalism (NMJ) haben am Freitag in Leipzig ihren Studienabschluss gefeiert. Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz und Dr. Tobias Höhn, Studiengangsverantwortliche des Masterprogramms auf Seiten der Universität Leipzig, beglückwünschten die erfolgreichen NMJ-Absolventen zu ihrem Studienabschluss. Als Vertreter der vier Studiengangspartner, die den internationalen Studiengang gemeinsam durchführen, gratulierte Dr. Frank Hänecke von der Schweizer Journalistenschule MAZ.

Die Veranstaltung im Mediencampus Villa Ida wurde von der Leipzig School of Media (LSoM) gemeinsam mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig (IfKMW) organisiert. Insgesamt wurden rund 50 Absolventen beider Institutionen feierlich verabschiedet.

Journalistin Juliane Leopold fordert Absolventen in Festrede auf, den Medienwandel zu gestalten

Die Festrede hielt in diesem Jahr die Journalistin und Digital-Beraterin Juliane Leopold, Sie ermutigte die Absolventen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen nun einzusetzen, um den digitalen Wandel in den Medienunternehmen voranzutreiben. Dabei gelte es, mit den rasanten Veränderungen Schritt zu halten und sich nicht an vermeintliche Gewissheiten zu klammern.

In keiner Branche wandelten sich Berufsbilder so rasant wie im Medienbereich, erklärte Leopold weiter. Journalismus, Marketing, Unternehmenskommunikation, Design und andere Gewerke beeinflussten sich gegenseitig so stark wie nie zuvor. Einerseits könne daher niemand sagen, wie die beruflichen Anforderungen in fünf Jahren oder zehn Jahren aussehen. Andererseits biete das Berufseinsteigern die Möglichkeit, ihre persönliche Zukunft selbst zu bestimmen: „Seien Sie selbst die Schöpfer der Jobs, die sie machen wollen“, ermunterte Leopold die Absolventen.

Studiengangsverantwortung bei der Universität Leipzig wechselt

Für Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz war es zugleich die letzte Absolventenfeier mit NMJ-Studierenden. Er wurde selbst nach vier Jahren Studiengangsverantwortung verabschiedet. Michael Geffken, Geschäftsführer der LSoM, bedankte sich für Steinmetz‘ Engagement: „Konstruktiv, intensiv und empathisch“ habe dieser das gemeinsame Projekt unterstützt und dabei „wertvollen inhaltlichen Input“ gegeben.

Den sprichwörtlichen Staffelstab übergab Steinmetz an Junior-Professor Dr. Markus Beiler. Dieser passe mit seinem Profil wie kein anderer zu der Aufgabenbeschreibung, sagte Michael Geffken. Beiler forscht an der Universität Leipzig unter anderem zur Arbeitsweise von Journalisten mit besonderem Fokus auf Suchmaschinen und Social Media. Internationale Mediensysteme und Medienpolitik bilden einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit. Zweiter Studiengangsverantwortlicher für die Universität Leipzig bleibt wie bislang Dr. Tobias Höhn.

>> Fotogalerie zur Absolventenfeier auf der Website der LSoM