NMJ-Jahrgang 2013 schmiedet kurz vor Studienabschluss Businesspläne

Die Studierenden des Masterstudiengangs New Media Journalism mit Dozent Peter Plaikner. (Foto:KfJ)

Ein bisschen Geschichte ist er schon: der 5. Jahrgang New Media Journalism -  zumindest was die Präsenzphasen an den vier Institutionen angeht. Der Abschied aus dem Studium findet traditionellerweise mit dem 9. Modul des Masterprogramms in Salzburg statt. Themen waren Internationale Online-Geschäftsmodelle und die Ausarbeitung von Businessplänen und Projektideen. Das Fundament für den Abschluss haben die Studierenden in den vergangenen eineinhalb Jahren selbst gelegt, jetzt verknüpfen sie das Gelernte und bauen ihre eigenen Luftschlösser.

Im Masterstudiumssprech heißt das: Businesspläne entwerfen. Referent Peter Plaikner stand ihnen dabei beratend zur Seite: "Achte auf den Namen des Projekts – wie schaffst du es, Identifikation herzustellen? Überprüfe, was an Marktforschung schon da ist. Welche Werbeformen kann es für dein Projekt geben? Welche Mitarbeiter wirst du ins Boot holen?", fasste der Kommunikationsstratege und Medienexperte einige grundlegende Anforderungen zusammen.

Was bei den Businessplänen herauskommt, können wir hier leider nicht verraten (Markenschutz, Urheberrecht). Aber wir wünschen den Studierenden viel Erfolg und Mut beim Umsetzen Ihrer Pläne und vor allem: Viel Spaß!