Schlagwort-Archive: datenjournalismus

Investigativer Journalismus: SZ-Journalist Christoph Giesen diskutiert mit NMJ-Studierenden über Quellenschutz, Kostendruck und internationale Kooperationen

Christoph Giesen bei seinem Besuch im Studiengang New Media Journalism. (Foto: LSoM)

Investigativ-Journalisten sollten die Beweggründe von Whistleblowern, die ihnen geheime Informationen zuspielen, genau kennen. „Wut oder Rachsucht sind  häufige Motive. Aber  auch das ist zulässig, so lange eine Veröffentlichung durch ein höheres öffentliches Interesse gerechtfertigt ist", sagte Christoph Giesen, Journalist der Süddeutschen Zeitung (SZ), am vergangenen Freitag bei seinem Besuch im Masterstudiengang New Media Journalism (NMJ). Diesen und viele weitere Ratschläge, etwa zum Schutz von Quellen…
Weiterlesen...

“Datenjournalismus ist investigativ, aber mit geringerem Aufwand”

Am 28. und 29. November bietet die Leipzig School of Media (LSoM) erstmals ein Datenjournalismus-Seminar an. Dozent Michael Hörz spricht im Interview vorab über die Entwicklung der neuen journalistischen Disziplin, geeignete Themen und den Mut deutscher Medienunternehmen. Frage: Herr Hörz, in der Debatte um die Zukunft des Journalismus zeichnen sich immer wieder neue Trends ab. Vor kurzem hat die Branche noch intensiv über sublokale Angebote gesprochen,…
Weiterlesen...